Round Table: „Wundinfektionen nach Operationen: Welche Maßnahmen-Bündel sind wirksam?“

Round Table der Initiative Sicherheit im OP am 4. Dezember 2019 um 17 Uhr in der Alten Kapelle, Wien

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen der Initiative Sicherheit im OP und der Plattform Patientensicherheit laden wir Sie sehr herzlich zu einem Round Table zum Thema „Wundinfektionen nach Operationen: Welche Maßnahmen-Bündel sind wirksam?“, am 4. Dezember 2019 um 17 Uhr in der Alten Kapelle (Spitalgasse 2-4, Hof 2.8, Campus Altes AKH, 1090 Wien) ein. Einlass ist ab 16.30 Uhr.

Für die Prävention von operationsbezogenen Wundinfektionen („surgical site infections“, SSI) hat es sich als effektiv erwiesen, besonders wichtige Maßnahmen zu einem Maßnahmen-Bündel zusammenzufassen („Bündelstrategie“), dieses zu implementieren und dessen Einhaltung zu überwachen. Bei dem Round-Table diskutieren ExpertInnen ausunterschiedlichen Disziplinen und Professionen, welche Maßnahmen der SSI-Prävention sich als besonders wirksam erwiesen haben, aber auch, welche Vorgaben und Rahmenbedingungen für eine konsequente weitere Verbesserung erforderlich sind.

Nach den Berichten des European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) zählen SSI zu den häufigsten nosokomialen Infektionen. Der Anteil von SSI variiert je nach Art des Eingriffs und der Prädisposition der PatientInnen zwischen 0,6 und 9,6 Prozent. Die konsequente Prävention von SSI ist eine große Herausforderung, ethisch erforderlich und ein vorrangiges Anliegen der modernen Medizin, von Krankenhausbetreibern und Gesundheitssystemen.

Die TeilnehmerInnen:

  • ÄDir. ao. Univ.-Prof. Dr. Ojan Assadian, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (ÖGKH)
  • Univ.-Prof. Dr. Heinz Burgmann, Leiter der Klinischen Abteilungfür Infektionen und Tropenmedizin; MedUni Wien
  • ÄDir.in Dr.in Brigitte Ettl, KH Hietzing, Präsidentin der Plattform Patientensicherheit
  • Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Klaus Ulrich Klein, Universitätsklinik für Anästhesie, Allgemeine Intensivmedizin und Schmerztherapie, MedUni Wien
  • Dr.in Sigrid Pilz, Wiener Patientenanwältin
  • Sektionschefin Dr.in Silvia Türk, BM für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
  • o. Univ.-Prof. Dr. Reinhard Windhager, Leiter der Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, MedUni Wien
  • OP-Management, angefragt

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis Mittwoch, den 27. November 2019 unter: roundtable[at]bkkommunikation.com

Aufgrund begrenzter Anmeldungszahl werden die Plätze nach dem Prinzip „first come, first serve“ vergeben.

Mit freundlicher Unterstützung von: www.sicherheitimop.at

Mit besten Grüßen,
das B&K Team